Lenkertasche

Werbung

Die Lenkertasche kann neben den anderen Fahrradtaschen am Rad kann ein nützlicher Begleiter bei Radreisen, Radtouren oder Einkäufen sein. Es gibt die Lenkertasche in vielen Ausführungen, Größen, Farben und mit verschiedenen Befestigungssystemen. Beim Kauf von einer derartigen Fahrradtasche sollte unbedingt auf Kleinigkeiten gedachtet werden.

Das Design einer Lenkertasche

Die Lenkertasche gibt es in vielen unterschiedlichen Designs. Ob Damenfahrrad, Herrenfahrrad oder Kinderfahrrad – es gibt sicherlich das passende Muster, das einen anspricht. Die Lenkertaschen sind einfarbig oder farbig bedruckt. Sie verfügen in der Regel über ein transparentes Fach oben, das als Fach für eine Landkarte dienen kann. Das ist natürlich gerade bei längeren Touren sehr nützlich. Denn gerade im ländlichen Bereich ist es häufig nicht möglich sich mangels ausgebauter Netze auf das Smartphone und Online-Landkarten zu verlassen. Diese transparenten Fächer sind ausreichend groß, damit der Blick frei ist auf die Landkarte, die darin natürlich nur zusammengefaltet untergebracht werden kann. Ein kurzer Blick auch während der Fahrt auf die Landkarte ist somit jederzeit möglich. Die Landkarte ist dabei dank der transparenten Hülle effektiv vor Regen geschützt. Einige Lenkertaschen sind so ausgelegt, dass darin auch ein kleiner Hunde – zum Beispiel ein Chihuahua oder ein Yorkshire Terrier darin Platz finden kann. Vom Material her zeichnen sich die Lenkertaschen durch ihre Wasserdichtigkeit aus. Auch durch die Öffnungen dringt dabei keine Feuchtigkeit durch, selbst wenn der Nutzer durch starken Regen fährt. Die Kanten sind überlappend, so dass hier kein Wasser eindringen kann. Ein häufig für eine Lenkertasche verwendetes Material ist ein PU beschichtetes Corduragewebe. Dieses gibt es auch in strahlenden Signalfarben oder neutral in Schwarz.


Werbung

Die Befestigung von Lenkertaschen

Eine Lenkertasche kann auf verschiedene Weise am Fahrradlenker befestigt werden. Es gibt Lenkertaschen, die über einen Klettverschluss verfügen. Hierbei werden die Stoffbänder der Tasche einfach um den Lenker herumgelegt und auf einer Seite mittels des Klettverschluss verbunden. Andere Lenkertaschen verfügen über eine flache und abdeckbare Halterungsplatte. Der Schultergurt wird dabei durch eine magnetische Abdeckung gesichert. Wieder andere Lenkertaschen verfügen über einen Klickverschluss, der direkt am Fahrradlenker angebracht wird. Bei den Klicksystemen ist ein Adapter vorhanden, der sich automatisch verriegelt und sich durch Tastendruck einfach lösen lässt. Die Adapter sind für Fahrräder unterschiedlicher Zoll-Größe ausgelegt. Dank der einfachen Befestigungssysteme ist es möglich die Tasche sehr schnell zu befestigen und auch wieder vom Lenker zu entfernen.

Die Features von Lenkertaschen

Eine Lenkertasche verfügt je nach Ausstattung und Hersteller über unterschiedliche Taschen bzw. Fächer. Viele Modelle verfügen heute über ein Smartphone- und Tablet-Fach. Das Fach, in das die Landkarte gesteckt werden kann, ist in der Regel die Fronttasche mit Regenhülle. Über Netztaschen und Innentaschen verfügt eine Lenkertasche ebenfalls. Zudem je nach Ausführung über ein Dokumentenfach und über einen Schultergurt sowie reflektierende Elemente. Der Schultergurt ist bei den meisten Modellen abnehmbar. Die Fronttasche mit dem Karteneinschub ist meist ebenfalls abnehmbar. Weitere Features bei einer Lenkertasche können zudem ein Reißverschluss-Deckelfach mit integriertem Organizer sein. Im geräumigen Hauptfach der Lenkertasche ist natürlich auch für Handy, Geldbeutel, den Schlüsselbund, ein Parfüm, Taschentücher und Lippenstift etc. Platz. Sehr praktisch ist natürlich die Lenkertasche mit Deckeltasche. Diese erlaubt einen schnellen Zugriff. Die Lenkertaschen, in denen auch Hunde transportiert werden können, verfügen über ausreichend Luftschlitze.

Welche Hersteller von Lenkertaschen gibt es?

Zahlreiche namhafte Hersteller haben auch Lenkertaschen für das Fahrrad im Angebot. Zu diesen Firmen zählen unter anderem Norco, Klickfix, Vaude, Rixen Kaul, Basil, Ortlieb und Topeak.

Welche weiteren Fahrradtaschen gibt es

Für Radfahrer die regelmäßig unterwegs sind, gibt es noch viele weitere nützliche Taschen wie zum Beispiel die Satteltaschen, die Gepäckträgertaschen, eine Kartentasche oder ein Bikebasket für Einkäufe.

Werbung

Werbung